Art Übung
Beginn Samstag - 10.10.2020 - 08:00Uhr
Ende Samstag - 10.10.2020 - 16:00Uhr
Stärke 15
Fahrzeuge LFA-B, TLFA 3000
Weitere Kräfte FF Wachtberg

Gut 8 Jahre ist es nun her, seit die Feuerwehren Behamberg und Wachtberg zum ersten Mal gemeinsam das Technische Hilfeleistungs Seminar organisert und durchgeführt haben. Aus der Idee, mindestens einmal Jährlich einen ganzen Tag intensiv und möglichst praxisnahe in mehreren Einsatzübungen gemeinsam für den Ernstfall zu trainieren, ist mitlerweile ein jährlicher Fixpunkt im Ausbildungskalender der beiden Feuerwehren geworden. Abwechselnd findet seither das THL- sowie das Branddienstseminar statt - wobei sich bei ersterem alles um den schwerpunkt "Verkehrsunfall mit Menschenrettung" dreht und das Branddienstseminar den Bereich "Brandeinsatz mit Menschenrettung" abdeckt.

Somit freut es uns umso mehr das trotz der aktuellen Umstände auch das 5. THL Seminar stattfinden konnte ohne die Erfolgsserie zu unterbrechen. Trotz aller Einschränkungen und natürlich unter beachtung aller Auflagen musste zum Jubiläum natürlich etwas geboten werden und so wurden zwei Ausbilder der Firma Weber Hydraulik eingeladen.

Um Punkt 08:00Uhr konnten wir das 5. THL Seminar eröffnen und kurz darauf ging es auch schon an den praxis Teil am Gelände der Firma Reitbauer. In zwei Gruppen und an mehreren Übungs-PKWs wurden die wichtigsten Maßnahmen (Erkunden, Sichern, Zugang schaffen, lebensrettende Sofortmaßnahmen und Befreien) Schritt für Schritt erklärt und abgearbeitet.

So wurden bis zum Mittagessen vier PKWs in verschiedenen Lagen mit dem hydraulischen Rettungsgerät bearbeitet wobei zahlreiche Tipps und Tricks von den erfahrenen Ausbildern an unsere Teilnehmer weiter gegeben wurden.

Am Nachmittag folgte ein Theorieteil, in dem zu Beginn die wichtigsten Lerninhalte des Vormittages noch einmal zusammengefasst wurden. In einem weiteren Vortrag wurde den Teilnehmern das Thema alternative Antriebstechniken näher gebracht. Die Anzahl der Fahrzeuge auf unseren Straßen mit alternativen Antrieben steigt stetig und so ist es wichtig mit den einhergehenden Herausforderungen für die Feuerwehr vertraut zu sein. So wurde gezeigt wie sich entsprechende Fahrzeuge erkennen lassen und wie im Einsatz damit umzugehen ist.

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei allen Unterstützern, Ausbildern und Teilnehmern für diesen tollen Übungstag.

 

Besonderer Dank gebührt: 

Johann Reitbauer & Mathias Reitbauer - Firma Reitbauer Johann GmbH

Oliver Prinz - Firma Auto Prinz

Weber Rescue Systems

Bilder zur Übung: