Art Übung
Beginn Samstag - 06.10.2018 - 08:00Uhr
Ende Samstag - 06.10.2018 - 16:00Uhr
Stärke 7
Fahrzeuge LFA-B
Weitere Kräfte -

Die Feuerwehren Behamberg und Wachtberg trainierten Heute gleich mehrmals den Ernstfall. Am Gelände der Firma Reitbauer wurden wieder verschiedenste Unfallszenarien nachgestellt, die den Teilnehmern des 4. THL-Seminars einiges abverlangten. Zu Beginn wurden parallel zwei Menschenrettungen aus je einem PKW abgearbeitet. Dabei galt es die Grundlagen aufzufrischen und die Arbeitsweisen der Feuerwehren aufeinander abzustimmen. Im Anschluss wurde der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht. Nun war bei den abzuarbeitenden Unfallszenarien neben einem PKW auch ein Traktor mit Pflug beteiligt. Diesen galt es entsprechend zu sichern. Bei einem weiteren Szenario mussten die Feuerwehrmänner und Frauen ihre Ausrüstung und ihr Können abseits der Straße zum Einsatz bringen. Eine Person war auf einem Feld unter einer Sämaschine eingeklemmt. Die letzte Übung führte die Teilnehmer letztendlich auf eine Baustelle. Dort wurde ein Bauarbeiter in einer Künette verschüttet. Mit einfachsten Mitteln galt es die Grube zu sichern und den verschütteten zu retten.

Resümme: "Viele Wege führen ans Ziel - man sollte jedoch einige davon kennen und sie vor dem Ernstfall ausprobiert haben..."

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals bei allen Unterstützern, Ausbildern und Teilnehmern für diesen tollen Übungstag.

 

Besonderer Dank gebührt: 

Johann Reitbauer & Mathias Reitbauer - Firma Reitbauer Johann GmbH

Oliver Prinz - Firma Auto Prinz

Karl Haider - Waschpark Haag Haider Betriebs GmbH

Bilder zur Übung:

×

 

 

facebook