Bereits zum dritten Mal duellierten sich die Feuerwehren Behamberg und Wachtberg beim Eisstockschießen. Fast auf den Tag genau ein Jahr später war der Schauplatz für das jährliche Eisstockschießen wieder die Eisbahn der Firma Reitbauer.
Wie im Vorjahr stellten sich wieder 5 Feuerwehrer aus Behamberg gegen 5 Kameraden von Wachtberg. 

Die Feuerwehr Behamberg erwischte einen rabenschwarzen Tag. Von Anfang an ziehten die Wachtberger Feuerwehrer davon. Nachdem die Behamberger zum 3:1 angeschrieben hatten kam ein Hauch Hoffnung auf. Jedoch hielt dieser nicht lange an und die FF Wachtberg gewann das Spiel um das Essen und somit den Wanderpokal souverän. (Den Endstand haben wir leider schonwieder vergessen)

Anschließend wurden die Getränke zum Essen ausgespielt. Die Wachtberger waren in einem sogenannten Siegesrausch und gewannen dieses Spiel noch souveräner.

Nach dem Eisstockschießen ließen die Feuerwehrer den Abend im Gashaus Hönigl mit Ripperl&Stelze und diversen Getränken ausklingen.

Vielen Dank an die Firma Reitbauer für die Benutzung der Eisbahn.

Ein kameradschaftlicher und lustiger Abend zur Stärkung der Zusammenarbeit und der Gemeinschaft der Feuerwehren Behamberg und Wachtberg!